Viel hatten sich die Mühlethurner vor dem Match vorgenommen, doch nur gerade 9 Sekunden lang konnte das Resultat gegen den Favoriten aus Freimettigen ausgeglichen gehalten werden. Nach drei Minuten hiess es bereits 3:0, am Ende des Startdrittels 6:0.

In den Dritteln 2 und 3 steigerte sich der HCM etwas, während der SCF einen Gang herunterschaltete. So konnte wenigstens das Stängeli vermieden werden.

Am Dienstag, 29. Oktober um 20:15 Uhr empfängt der HCM den EHC Kandersteg, die Mühlethurner haben also schon bald die Möglichkeit, sich wieder von besserer Seite zu zeigen.

#55

Wie Sandalen und Socken – beim HCM passte nichts zusammen.

Telegramm

SC Freimettigen – HC Mühlethurnen 9:2 (6:0; 2:1; 1:1)

173 Zuschauer. – SR Schädler/Dolder. – Tore: 1. Dubach (Seiler, Leuthold) 1:0. 3. Glauser (Dubach) 2:0. 4. Leuthold (Stocker) 3:0. 12. Läderach (Jenni) 4:0. 13. Walther (Dubach/Ausschluss J. Segessenmann) 5:0. 19. Trinkl (Dubach) 6:0. 22. Läderach (Dubach) 7:0. 29. Streit (Dubach/Ausschluss Lingeri, Baumgartner) 8:0. 37. Schüpbach (Fasel, T. Niederhauser) 8:1 56. Baumgartner (Zysset, Hofmann) 8:2. 57. Glauser (Trinkl) 9:2  – Strafen: 5mal 2 Minuten und 1mal 10 Minuten gegen Mühlethurnen, 3mal 2 Minuten und 1mal 10 Minuten gegen Freimettigen.