Matchbericht 6 Spieltag HC Mühlethurnen I

/, News/Matchbericht 6 Spieltag HC Mühlethurnen I

Matchbericht 6 Spieltag HC Mühlethurnen I

HC Mühlethurnen – EHC Boll 4:1 (1:0; 0:1; 3:0)

Der HCM startete gut in das Spiel, die Gegner wurden sofort unter Druck gesetzt und das Spiel fand mehrheitlich im Böueler Drittel statt. Zahlreiche Topchancen wurden jedoch fahrlässig vergeben, erst kurz vor der Pause konnte Küenzi den Puck im Tor unterbringen.

Im zweiten Abschnitt liessen die Mühlethurner nach, in der Offensive wurden weitere gute Chancen liegengelassen, in der Defensive wurde der Gast aus Boll nicht mehr konsequent angegriffen. Dies nutzte der EHC Boll, kam vermehrt zu gefährlichen Konterchancen und verwertete in der 39. Minute eine davon zum Ausgleich.

Die Mühlethurner mussten nochmals einen Zahn zulegen, um die 3 Punkte zu holen. Sie schnürten den Gegner nochmals ein, doch es dauerte bis in die 56. Minute, bis Lingeri und Loretan mit einem Doppelschlag im Powerplay die Mühlethurner erlösten. Eine Minute vor Schluss entwischte wiederum Lingeri mit einem Energieanfall der gegnerischen Abwehr und sorgte für das Endresultat. Somit waren die 3 Punkte für den HCM im Trockenen, nachdem man es unnötig spannend gemacht hatte.

Nächsten Samstag (20:15 im Eissportzentrum Bödeli) wartet mit dem SC Bönigen ein starkes Team auf den HCM: Die Berner Oberländer gewannen in dieser Saison bisher sämtliche Spiele.

#55

Totalereinsatz war gefordert

2018-11-12T11:09:49+00:00