Matchbericht 7. Spieltag: EHC Köniz – HC Mühlethurnen II

/, News/Matchbericht 7. Spieltag: EHC Köniz – HC Mühlethurnen II

Matchbericht 7. Spieltag: EHC Köniz – HC Mühlethurnen II

EHC Köniz – HC Mühlethurnen II 1:6 (1:3; 0:2; 0:1)

Nach drei Niederlagen in Serie ist die 2. Mannschaft am Samstag wieder zum Siegen zurückgekehrt. Dabei konnte sie das Spiel schon früh in die richtige Bahnen lenken. Bereits nach 66 Sekunden schoss Kalbermatter die Mühlethurner in Führung. In der 9. Minute agierten die Mühlethurner erstmals im Powerplay, wo Rüegsegger herrlich den freilaufenden Zeiter bediente und dieser zum 2:0 einschoss. In der Folge liess die Konzentration bei Mühlethurnen etwas nach und die Hausherren kamen etwas besser ins Spiel. Nach 13 Minuten nützten sie einen Fehler in der Mühlethurner Hintermannschaft eiskalt aus und verkürzten auf 1:2. Nach unzähligen Strafen auf beiden Seiten traf Zeiter kurz vor der Pause mit einer schönen Einzelleistung zum 3:1.

Nach 23 Sekunden im zweiten Drittel konnte Jenni gar auf 4:1 erhöhen. Die Führung sah jetzt doch schon recht komfortabel aus. Vom Heimteam kam im zweiten Abschnitt wenig Gegenwehr. Der nächste Treffer fiel nach 33 Minuten. Scheidegger legte vor dem Tor quer auf Schwarz, welcher die Scheibe eiskalt im Tor versteckte. Nach 40 Minuten führten die Gürbetaler somit komfortabel mit 5:1.

Das letzte Drittel war geprägt von vielen Strafen. Die Schiedsrichter pfiffen an diesem Abend äusserst streng und manch ein Spieler suchte ungläubig die Strafbank auf. Insgesamt wurden 26 Zweiminuten- (15 gegen Köniz, 11 gegen Mühlethurnen) und eine Zehnminutenstrafe gegen Köniz verhängt. Wegen diesen vielen Strafen kam im letzten Drittel kaum mehr Spielfluss auf, zu selten wurde 5 gegen 5 gespielt. So liessen weitere Tore lange auf sich warten. Erst in der 59. Minute gab es für Mühlethurnen nochmals etwas zu jubeln. In doppelter Überzahl zog Zeiter von der blauen Linie ab und vor dem Tor war es Rüegsegger, der die Scheibe vermutlich noch leichte ablenkte und für den 6:1 Schlussstand sorgte.

Mit diesem Spiel ist nun die Vorrunde beendet. Das „Zwöi“ steht mit 9 Punkten auf dem guten 5. Rang. Nächster Gegner ist der EHC Schwarzenburg am kommenden Sonntag.

2018-12-03T11:24:29+00:00