Endlich war es so weit, das 1. Meisterschaftsspiel stand vor der Tür. Die Mühlethurner wollten den Schwung aus den Vorbereitungsspielen ( 4 Siege aus 5 Spielen) mitnehmen und den Auftakt in die neue Saison siegreich gestalten. Die beiden Teams starteten jedoch eher zögerlich in die Partie. Obwohl die Gastgeber optisch überlegen wirkten, kamen sie kaum zu zwingenden Abschlüssen. So endete der erste Abschnitt torlos.

Die Mühlethurner waren gewillt, dies zu ändern, der Druck auf das gegnerische Tor nahm zu, doch niemand brachte die Scheibe in diesem unter. So kam, was kommen musste, die Wölfe verwerteten in der 29. Minute einen ihrer Konter und gingen in Führung. Die Hausherren liessen sich davon nicht beirren und suchten weiter die Offensive. Nur zwei Minuten später klappte es endlich mit dem Toreschiessen, Küenzi glich mittels schöner Bogenlampe im sonst noch Verbesserungswürdigen Powerplay aus. In der 29. Minute war es wiederum Küenzi, der nach einem schönen Solo alle Gegner auf sich zog und den perfekten Pass auf den am weiten Pfosten stehenden Baumgartner spielte. Für diesen war es trotz des spitzen Winkels kein Problem, ins leere Tor zu treffen. Mit dieser knappen, aber verdienten Führung ging der HCM in die zweite Pause.

Zum vorentscheidenden 3:1 in der 46. Minute musste Schwabe nur noch einschieben, nachdem S. Segessenmann mit letztem Einsatz die Scheibe vors Tor brachte – ein Einsatz mit Folgen, Segessenmann verletzte sich bei dieser Aktion. Die Gürbetaler vergaben im Anschluss noch beste Chancen, die Oberlangenegger konnten nicht mehr reagieren. Erst kurz vor Schluss, als sie es im Powerplay ohne Torhüter versuchten, wurde es nochmals gefährlich. Der HCM überstand diese Situation aber schadlos und konnte sich über den ersten Sieg im ersten Spiel freuen.

Weiter geht’s nächsten Samstag, 26.10. um 17:30 Uhr in Wichtrach zum «Auswärtsspiel» gegen den letztjährigen Meister aus Freimettigen, es darf ein packendes Sagibachderby erwartet werden.

#55

Telegramm

HC Mühlethurnen – EHC Oberlangenegg 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)

116 Zuschauer. – SR Brunner/Hirschi. – Tore: 29. Burkhalter (Ramseier) 0:1. 31. Küenzi (Baumgartner/Ausschluss Beer) 1:1. 39. Baumgartner (Küenzi, Hofmann) 2:1. 46. Schwabe (S. Segessenmann, K. Niederhauser) 3:1. – Strafen: je 7mal 2 Minuten.

Man of the Match: Küenzi